Beiträge

Hightech besucht die Schulen

Wenn Gebäudetechnik  Smart ist, bezieht sich nicht nur auf die Automation. Sie optimiert ganz gezielt auch den Energiebedarf einer Liegenschaft.

Doch habt ihr schon mal ein mobiles Haus auf Rädern gesehen? Ein Haus, das mit seiner technischen Intelligenz viele Lehrberufe der Gebäudetechnik vereinen kann? Habt ihr euch auch schon überlegt, welches fachtechnische Know-How es braucht, um ein Haus für unsere Bedürfnisse zu automatisieren? Und was bedeutet es dann, wenn man in der Folge von einem intelligenten Gebäude spricht.

Die Antworten auf diese Fragen gibt euch das SmartHome-Mobile vom Verband der Schweizerischen Elektroinstallationsfirmen VSEI. Das SmartHome-Mobile tourt durch die Schweiz und besucht Schulen, die es für sich gebucht haben. Bist du schon gespannt, wie es aussieht?


Hier geht’s zum Video-Trailer!


 

SmartHomeMobile-startklar-für die-Tour

Gebäudetechnik interaktiv erleben

Um die Entstehung eines  intelligenten Gebäudes zu verstehen, erhalten die Besucher detaillierte Einblicke in die 4 Lehrberufe des Verband der Schweizerischen Elektroinstallationsfirmen VSEI.

Das SmartHomeMobile zeigt die Zusammenhänge von Elektrizität, Energieeffizienz und den Elektro-Lehrberufen auf.

Mit diesen Lehrberufen legt man einer der wichtigen Grundsteine in der beruflichen Ausbildung:

Gebäude verstehen: Die Gebäudeautomation hat Zukunft

Um ein Gebäude intelligent zu automatisieren, muss man es aber zuerst verstehen können. Zum Beispiel wird aufgezeigt, wie man mit dem Smartphone die Alarmanlage in seinem Haus ein- und ausschalten kann. Oder wie man in Abwesenheit seinen Garten bewässert. Mit der hauseigenen Photovoltaik-Anlage auf dem Dach, werden zudem alle Steuerungseinheiten direkt mit elektrischer Energie versorgt und vieles mehr!

SmartHome-Mobile-VSEI-Schüler-verstehen-Gebäude

SmartHome-Mobile-VSEI-Schüler-verstehen-Gebäude

Um diese komplexe Welt auf einen verständlichen Nenner zu bringen, steht ein ganzes Team von Storytellern zur Verfügung. Sie beantworten Fragen und geben bildhafte Einblicke in das Wohnen und Arbeiten der Zukunft.  Dabei spielen die neusten Energiestandards natürlich eine zentrale Rolle spielen.

SmartHomeMobile-VSEI-Gebäudeautomation-Storyteller-erklären-Gebäude

SmartHomeMobile-VSEI-Gebäudeautomation-Storyteller-erklären-Gebäude

Elektro meets HLKKS

Die integrierte Gebäudeautomation vernetzt alle Gewerke miteinander. Es treffen  Heizungs-,Lüftungs-, und Sanitärinstallationen , sowie Kälte-/und Klimaanlagen (HLKKS) auf intelligente Steuerungs-und Auswerteeinheiten. Es entsteht ein intelligentes Gebäude!

SmartHomeMobile-VSEI-Gebäudeautomation-Schüler-erfahren-Gebäude

SmartHomeMobile-VSEI-Gebäudeautomation-Schüler-erfahren-Gebäude

Ein wichtiger Schritt zur Energiestrategie 2050 wird hiermit visualisiert.

Tour-Daten „SmartHomeMobile“

Hier geht’s zum Tour-Plan des SmartHomeMobile!

Hier geht’s zur Buchungsliste für euer Schulhaus!


Habt ihr das „SmartHomeMobile“ auch bereits kennengelernt?

Würdet ihr es weiter empfehlen?

Wie findet ihr die spannende Welt der Gebäudeautomation?

Schreibt bitte unten einen kleinen Kommentar, wir werden diesen bestimmt beantworten.


toplehrbetrieb-ausbildner-alpiq-intec

 

 

 

 

 

Nur noch 7 offene Lehrstellen!

Eine Berufslehre in der Gebäudetechnik hat Zukunft. Warum?

Durch die stetig neuen Konsumentenbedürfnisse und vielfältigen Lebensstile, werden höhere Flexibilität und Rundum-Komfort zunehmend gefordert. Die alternde Gesellschaft verlangt nach neuen Möglichkeiten, um länger selbstbestimmt wohnen zu können. Mit all diesen Anforderungen erwarten umweltbewusste Konsumenten zudem nachhaltige Systeme. Diese sollen all diese Bedürfnisse abdecken können.

Die Technik in einer Immobilie wird wichtiger, als es die Immobilie selbst ist! Denn innovative Gebäudetechnik passt sich immer mehr an. Sie ist nachhaltig und berücksichtigt den demografischen Wandel.

Die Ausbildung bei Alpiq InTec bietet vielfältige Möglichkeiten. Du kennst das „breite Spektrum“ der Gebäudetechnik nicht nur aus Erzählungen. Du kannst es direkt und  hautnah erleben. Das spricht für eine Ausbildung bei Alpiq InTec.

Anpacken, austüfteln, sein Bestes geben – dabei sein!

Die 20 Lehrberufe der Alpiq InTec Gruppe sind alle in der Gebäudetechnik angesiedelt. Nutze die Chance um eine Lehrstelle bei Alpiq InTec zu ergattern.

Freie Lehrstellen bei Alpiq InTec

Elektroinstallateur/in EFZ:

  • 1 Lehrstelle in Kloten
  • 1 Lehrstelle in Frauenfeld

https://www.youtube.com/watch?v=2fAkhlUravU&nohtml5=False

Heizungsinstallateur/in EFZ:

  • 1 Lehrstelle in Uster
  • 1 Lehrstelle Frauenfeld

https://www.youtube.com/watch?v=K5H9DO7NzLA&nohtml5=False

Sanitärinstallateur/in EFZ:

  • 1 Lehrstelle in Frauenfeld
  • 1 Lehrstelle in Winterthur

https://www.youtube.com/watch?v=PcqRWRJr_QI&nohtml5=False

Lüftungsmonteur/in EFZ:

  • 1 Lehrstelle in Uster

Wer ist Alpiq InTec?

Alpiq InTec ist ein Schweizer Unternehmen mit 90 Standorten in allen Landesteilen der Schweiz.

Die Tätigkeitsbereiche sind wie folgt:

Die aus mehreren Tochtergesellschaften bestehende Gruppe beschäftigt rund 4900 Mitarbeitende. Davon werden  rund 510 Lernende ausgebildet. Die Gruppe erwirtschaftete 2015 einen Umsatz von 1201 Millionen Schweizer Franken.

Die Alpiq InTec Gruppe ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Alpiq Holding. Sie ging Anfang 1999 aus der Zusammenlegung der im Bereich der Installationstechnik tätigen, bis anhin getrennten Unternehmen der Atel-Gruppe hervor. Die Gruppe wurde nach der Fusion von Atel und EOS zu Alpiq im Jahr 2009 in Alpiq InTec umbenannt.


Bist du an einer Lehre, oder eine Schnupperlehre interessiert?

Willst du mehr über die zukunftsträchtigen Gebäudetechnik-Berufe erfahren?

Dann hinterlasse hier einen Kommentar; wir werden ihn bestimmt beantworten!


 

Fragen?
Kontaktiere uns!

Rolf Siebold, Leiter Berufs- und Weiterbildung, gibt Dir gerne Auskunft.

Adresse

Bouygues E&S
Management AG
Hohlstrasse 188
8004 Zürich

Telefon

+41 44 247 40 80