Beiträge

In die Steigeisen und los… :)

Bereits zum zweiten Mal kann an der Berufsmesse 2017 in Zürich die Luft des Netzelektriker/in EFZ  geschnuppert werden. Mit dabei sind Lernende von Kummler+Matter AG, die interessierten Schülerinnen und Schülern nützliche Tipps direkt ab Praxis mit auf den Weg geben.

Wer einmal in echte Steigeisen stehen und die Höhen eines Verkehrsleitungs-Mastes erklimmen will, der ist am Stand des KZEI im Bereich des Netzelektrikers an der richtigen Adresse. Bereits zum zweiten Mal wird an der Berufsmesse in Zürich 2017 der Lehrberuf des Netzelektriker/in EFZ vorgestellt. Und das wie im Vorjahr mit grossem Erfolg!

netzelektriker-stand-berufsmesse-2017-kzei

netzelektriker-stand-berufsmesse-2017-kzei

Zur Freude der Stand-Organisatoren wagen sich auch immer wieder weibliche Interessentinnen in die Steigeisen. Das macht nicht nur Spass, sondern sorgt auch richtig für Stimmung und Abwechslung.


Newsletter abonnieren:

<< Hier Newsletter abonnieren und keine #AlpiqSkills und #jetztlehrstelle-News mehr verpassen >>


Infos aus erster Hand

Wer sich näher für den Beruf des Netzelektrikers EFZ interessiert, kann sich direkt von Lernenden beraten lassen. Sie kommen aus einem der renommiertesten Traditions-Lehrbetrieben der Schweiz: Der Kummler+Matter AG.

Dieses Jahr hat die Kummler+Matter AG den besten Netzelektriker-Lernenden an den Lehrabschlussprüfungen hervorgebracht: Saverio Bariffi

kummler-matter-ag-saverio-bariffi

kummler-matter-ag-saverio-bariffi

Auch du kannst Teil einer Erfolgsgeschichte werden! Nimm einfach mit uns Kontakt auf, wir freuen uns. Mit unserer  Checkliste  funktioniert das Bewerben noch viel einfacher!

Offene Lehrstellen als Netzelektriker/in findest du auch hier!

Hast du noch unbeantwortete Fragen zur einer der besten Ausbildungen die du machen kannst? Dann steht dir Herr Robert Monterrubio (Leiter Berufsbildung, Geschäftsbereich Transportation) zur Verfügung unter: robert.monterrubio(at)kuma.ch

Weitere Informationsquellen rund um den Lehrberuf des Netzelektrikers:

Alpiq InTec/ Lernende
Forum Netzelektriker
Schweizer Netzinfrastrukturverband SNiV

Lehrberuf Netzelektriker/in EFZ

Netzelektriker/in EFZ, Fachrichtung Fahrleitung
Netzelektriker/in EFZ, Fachrichtung Energie
Netzelektriker/in EFZ, Fachrichtung Kommunikation

Netzelektriker/innen bauen, betreiben und unterhalten Anlagen für den Transport elektrischer Energie. Sie sorgen dafür, dass der Strom sicher vom Produktionsort zum Ort des Gebrauchs gelangt.

netzelektriker-energie-kummler-matter

netzelektriker-energie-kummler-matter

Im Kabelbau verlegen Netzelektriker/innen Nieder- und Hochspannungsleitungen im Boden. Mit Hilfe von Kabelzugsmaschinen ziehen sie die Kabel in Kunststoffrohre oder Zementkanäle ein.

Im Frei- und Fahrleitungsbau befassen sich Netzelektriker/innen mit dem Stellen von Masten, an denen die Stromleitungen für die allgemeine Energieversorgung und für den öffentlichen Verkehr befestigt werden.

netzelektriker-fahrleitung-kummler-matter

netzelektriker-fahrleitung-kummler-matter

Im Stationenbau sind Netzelektriker/innen zuständig für die Montage und Wartung von Trafostationen, in denen der Strom von Hoch- und Mittelspannung auf die benötigte Niederspannung umgewandelt wird.


Hast du die Netzelektriker am KZEI-Stand auch besucht?

Hattest du den Mut um auf den Masten zu steigen?

Schreibe hier einen Kommentar in das Kommentarfeld unten. Wir werden ihn bestimmt beantworten!


Vom Lernenden zum Projektleiter

In der Region Südostschweiz verfügt die Alpiq InTec Gruppe über 9 Standorte. Rund 50 Lernende werden somit kantonsweit ausgebildet. Der Hauptstandort ist in Chur. Hierher werden Lernende z.B. auch an die Lehrabschlussprüfungs-Vorbereitung eingeladen.

Die Anfahrtswege liegen nicht immer um die Ecke.

…meint Marianna Bury, Berufsbildungsverantwortliche am Standort Chur und fügte an:

…doch die Lernenden schätzen es, wenn man ihnen aufzeigt, wie es an der Lehrabschlussprüfung zu und her gehen kann.

Bei Alpiq InTec in Chur werden die Lernenden von ihren Berufsbildnern eng begleitet. Die Berufsbildung ist daher auch ziemlich personenbezogen. Jemand der dies bestätigen kann, ist Clito Scaramellini. Er hat im Jahr 2013 seine Lehre als Sanitärinstallateur EFZ mit Note 5.4 abgeschlossen.

https://www.youtube.com/watch?v=PcqRWRJr_QI

Doch damit war für ihn noch lange nicht Schluss. Mit der weiteren Unterstützung von Alpiq InTec machte er im Anschluss eine Zusatzlehre als Gebäudetechnikplaner EFZ, Fachrichtung Sanitär. Diese schloss er dann ebenfalls erfolgreich mit der Note 4.8 ab.

https://www.youtube.com/watch?v=hugNSemboQ0

Was macht Clito Scaramellini heute?

Heute arbeitet Clito immer noch bei Alpiq InTec: Als Projektleiter Gebäudetechnikplanung in St. Moritz.

Bei der Alpiq InTec in St. Moritz habe ich wirklich die Chance bekommen mich zu entwickeln!

…erläutert Clito Scaramellini bestimmt.

Clito Scaramellini vor einem seiner Projekte

Alpiq-InTec-Clito-Scaramellini-vor-einem-seiner-Projekte

Alpiq-InTec-Clito-Scaramellini-vor-einem-seiner-Projekte

Dieses Foto wurde in St. Moritz beim neuen Brunnen auf dem Sonnen-Areal aufgenommen. Vor seiner Lehre bei Alpiq InTec, arbeitete Clito auf diesem Projekt zuerst als Hilfsmonteur. Abgeschlossen hat er dieses Projekt als top ausgebildeten Fachmann in Funktion als Projektleiter.

Wenn das mal nicht Karriere ist!

Das Projekt umfasste 6 Mehrfamilienhäuser mit 50 Wohnungen. Das Projektvolumen betrug rund CHF 5 Mio. Auf die Frage, welche Tipps er für Schülerinnen und Schüler bzw. zukünftige Lernende er geben könne, führte er aus:

Einfach Fragen stellen, sei neugierig, du brauchst nicht scheu zu sein, es gibt immer jemand bei Alpiq InTec der dir weiterhelfen kann.

Verantwortung übernehmen

Ein hervorragendes Beispiel!

Alpiq InTec schenkt seinen Mitarbeitern das Vertrauen und die Verantwortung für solche Projekte. Mit zunehmendem Fachwissen steigt auch die Spannung, interessante und komplexe Projekte abwickeln zu dürfen.

Ausgewiesene Fachleute werden deshalb in Zukunft immer gefragt sein.


Rund 90% aller Lernenden haben bei Alpiq InTec Südostschweiz ihre Lehrabschlussprüfungen bestanden.


Ein guter Wert. Leider gibt es immer wieder tragische Beispiele, wie junge Berufsleute die Lehrabschlussprüfungen unterschätzen!

„…diesen Lernenden müssen wir wenn immer möglich unter die Arme greifen…“

…meint wiederum Marianna Bury, und fügt zudem an:

„…viele schätzen diese Unterstützung und sind sehr dankbar, wenn man sie etwas enger zum Ziel führt.“

Alpiq InTec bildet jedes Jahr rund 160 neue Lernende an über 90 Standorten in der Schweiz aus. Rund 72% aller ehemaligen Lernenden werden übernommen: Ein wichtiger Beitrag zur Nachwuchsbildung in der Gebäudetechnik.

Zudem unterstützt Alpiq InTec ihre Lernenden bei der Teilnahme an den schweizerischen Berufsmeisterschaften. Wie z.B. Daniel Joos vor einem Jahr. Er hat an den Swiss-Skills 2015 als Kältesystemplaner EFZ den Rang 4 belegt.

Die diesjährigen Swiss-Skills im Bereich Kältetechnik finden vom 16.09.-17.09.2016 statt.


Gebäudetechnikberufe auch an der Berufsmesse „Fiutscher“

Dieses Jahr werden die Gebäudetechnikberufe wieder an der Berufsmesse „Fiutscher“ in Chur präsentiert.

Informieren Sie sich bei kompetenten Fachleuten über diese Lehrberufe mit Zukunft! Die Entwicklungsmöglichkeiten in dieser Lehrberufe sind sehr vielseitig – und man kann damit auch einiges erreichen!


Interessieren Sie sich auch für Alpiq InTec und die 20 Lehrberufe?

Möchten Sie die Welt der Gebäudetechnik kennenlernen und sich vielleicht für eine Schnupperlehre bei Alpiq inTec Südost anmelden? Bewerben Sie sich entweder  direkt bei Frau Marianna Bury marianna.bury@alpiq.com, oder auf www.jetztlehrstelle.ch

Sie können auch einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen. Wir werden diesen sicher beantworten.


 

toplehrbetrieb-ausbildner-alpiq-intec

 

 

 

Fragen?
Kontaktiere uns!

Bajram Jasari, Leiter Berufsbildung Gruppe, gibt Dir gerne Auskunft.

Adresse

Bouygues E&S
Management AG
Hohlstrasse 188
8004 Zürich

Telefon

+41 44 247 40 80