Auch dieses Jahr haben wir in unsere Lernwerkstatt in Rivera einen Probedurchlauf als Vorbereitung für das Qualifikationsverfahren (QV), auf die Beine gestellt.

QV – Probedurchlauf, Tessin

Im Februar, haben wir in der Niederlassung Rivera, eine Simulation der praktischen Prüfung an der Lernwand mit allen Lernenden im Elektrobereich durchgeführt. Im März und April, führten wir dann die Simulation der theoretischen Prüfungen durch.

Ziel

Das Ziel des QV–Probedurchlaufs war, aufzuzeigen wo im Hinblick auf das Qualifikantionsverfahren der Wissensstand sowie die eigenen Stärken und Schwächen liegen, und welche fehlenden Kenntnisse bis zum QV aufgearbeitet werden müssen. Um die Vorbereitung möglichst prüfungsnah zu simulieren, wurde das Augenmerk auf die Zeit und das selbstständige Arbeiten gelegt.

Während dem QV–Probedurchlauf wurden folgende Themen behandelt:

  • Simulation der schriftlichen Prüfungen
  • Schaltgerätekombination
  • Stark- und Schwachstromanlage
  • Steuerungstechnik
  • Messen / Störungssuche
  • Kommunikationstechnik

Schlussfolgerungen

Wir haben die gesteckten Ziele mehrheitlich erreicht und die Durchführung war ein voller Erfolg. An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen beteiligten und den Berufsbildnern für die Durchführung.

Uns interessiert deine Meinung!

Gib bitte unten dein Kommentar dazu. Danke!

Schriftliche QV-Simulation in Chur

Am 03. März 2022 haben die Lernenden der Region Südost aus dem Bereich Elektro (Elektroinstallateure EFZ, Montage-Elektriker EFZ) einen Probelauf der schriftlichen Lehrabschlussprüfung durchgeführt. Am darauffolgenden Tag wurden die Prüfungen mit den Lernenden gemeinsam korrigiert und besprochen. Weiter wurde den Lernenden durch unseren Leiter Berufsbildung Bajram JASARI aufgezeigt, auf was sie bei der Prüfung achten müssen und wo die Kandidaten oft Punkte verschenken. Nach der Prüfungskorrektur konnte auch der Teil Berufskunde mündlich mit den Lernenden angeschaut/simuliert werden.

Ziel der Simulation

Dank dieser Prüfungssimulation ist den Lernenden nun bewusst, wie wichtig auch bei der schriftlichen Prüfung der Faktor Zeit ist und wo sie sich noch verbessern müssen, um die QV bestmöglich bestehen zu können.

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei allen, die an der Organisation und Durchführung beteiligt waren, bedanken und wünschen den diesjährigen Absolventen aller Gewerke und Berufe viel Erfolg an den Lehrabschlussprüfungen.

Uns interessiert deine Meinung!

Gib bitte unten dein Kommentar dazu. Danke!

Schriftliche QV-Simulation in Zürich Block 22

Am 17. Feb. 2022 haben die Lernenden der oben genannten Regionen aus dem Bereich Elektro (Elektroinstallateure EFZ, Montage-Elektriker EFZ) einen Probelauf der schriftlichen Lehrabschlussprüfung durchgeführt. Am darauffolgenden Tag wurden die Prüfungen mit den Lernenden gemeinsam korrigiert und besprochen. Weiter wurde den Lernenden durch unseren Leiter Berufsbildung Bajram JASARI aufgezeigt, auf was sie bei der Prüfung achten müssen und wo die Kandidaten oft Punkte verschenken. Nach der Prüfungskorrektur konnte auch der Teil Berufskunde mündlich mit den Lernenden angeschaut/simuliert werden.

Ziel der Simulation

Dank dieser Prüfungssimulation ist den Lernenden nun bewusst, wie wichtig auch bei der schriftlichen Prüfung der Faktor Zeit ist und wo sie sich noch verbessern müssen, um die QV bestmöglich bestehen zu können.

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei allen, die an der Organisation und Durchführung beteiligt waren, bedanken und wünschen den diesjährigen Absolventen aller Gewerke und Berufe viel Erfolg an den Lehrabschlussprüfungen.

Uns interessiert deine Meinung!

Gib bitte unten dein Kommentar dazu. Danke!

Auch dieses Jahr haben wir in unserem Lernwerkstatt in Olten einen Probedurchlauf als Vorbereitung für das Qualifikationsverfahren (QV), auf die Beine gestellt. Der Fokus lag vor allem bei der Ausführung praktischer Arbeiten.

QV – Probedurchlauf, Feb. 2022

Vom 07. – 09.02.2022 durften die Lernenden der Region Olten aus der Elektrobranche ihr Können beim QV–Probedurchlauf unter Beweis stellen.

Ziel

Das Ziel des QV–Probedurchlaufs war, aufzuzeigen wo im Hinblick auf die praktische Lehrabschlussprüfung der Wissensstand sowie die eigenen Stärken und Schwächen liegen, und welche fehlenden Kenntnisse bis zum QV aufgearbeitet werden müssen. Um die Vorbereitung möglichst prüfungsnah zu simulieren, wurde das Augenmerk auf die Zeit und das selbstständige Arbeiten gelegt.

Während dem QV–Probedurchlauf wurden folgende Themen behandelt:

  • Schaltgerätekombination
  • Stark- und Schwachstromanlage
  • Steuerungstechnik
  • Messen / Störungssuche
  • Kommunikationstechnik
  • Kundengespräch und betriebliche Aufgaben

Schlussfolgerungen

Wir haben die gesteckten Ziele mehrheitlich erreicht und die Durchführung war ein voller Erfolg. Auf Grund der positiven Rückmeldungen unserer Lernenden, werden wir den Probedurchlauf auch in Zukunft organisieren.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei den Berufsbildnern für die Durchführung.

Uns interessiert deine Meinung!

Gib bitte unten dein Kommentar dazu. Danke!

Auch im letzten Jahr haben wir in den Räumlichkeiten der Elektrofachschule St. Gallen eine Intensivlernwoche, als Training für das Qualifikationsverfahren (QV), auf die Beine gestellt. Der Fokus lag vor allem bei der Ausführung praktischer Arbeiten.

Intensivlernwoche

Vom 06.12.2021 – 10.12.2021 durften 12 Lernende aus der Elektrobranche ihr Können unter Beweis stellen. Davon absolvieren 11 Lernende ihre Lehre am Standort St. Gallen und ein Lernender war von der Filiale Buchs dabei.

Ziel der Intensivlernwoche

Das Hauptziel dieser Woche war, aufzuzeigen wo im Hinblick auf die praktische Lehrabschlussprüfung der Wissensstand sowie die eigenen Stärken und Schwächen liegen, und welche fehlenden Kenntnisse bis zum QV aufgearbeitet werden müssen. Um die Vorbereitung möglichst prüfungsnah zu simulieren, wurde das Augenmerk auf die Zeit und das selbstständige Arbeiten gelegt. Die Lernenden starteten voller Motivation und haben ihr Bestes gegeben. Bereits Mitte Woche zeigte sich jedoch, dass das Arbeiten unter Zeitdruck nicht für alle einfach war.

Während dieser Intensivlernwoche wurden folgende Themen behandelt:

  • Steuerungstechnik
  • Lichtschaltungen
  • Messtechnik
  • Fehlersuche
  • Verdrahtungsübungen
  • Multimedia

Ablauf

Mit Hilfe eigener Mittel, wie messen oder Schemas aufzeichnen, konnten auch Probleme bei Installationen eigenständig gelöst werden. Eine weitere Bedingung war die Verknüpfung zwischen Praxis und Theorie. In diesem Zusammenhang hat sich einmal mehr gezeigt, dass für einen guten praktischen Abschluss das theoretische Wissen unbedingt vorhanden sein muss.

Schlussfolgerungen

Wir haben die gesteckten Ziele mehrheitlich erreicht und die Durchführung war ein voller Erfolg. Auf Grund der positiven Rückmeldungen unserer Lernenden, werden wir die Intensivlernwoche auch in Zukunft organisieren.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei der Elektrofachschule St. Gallen für die Nutzung der Räumlichkeiten und bei den Berufsbildnern für die Durchführung.

Uns interessiert deine Meinung!

Gib bitte unten dein Kommentar dazu. Danke!

Schriftliche QV-Simulation in Olten

Am 21. Jan. 2022 haben die Lernenden der oben genannten Regionen aus dem Bereich Elektro (Elektroinstallateure EFZ, Elektroplaner EFZ, Montage-Elektriker EFZ) einen Probelauf der schriftlichen Lehrabschlussprüfung durchgeführt. Eine Woche später, am 28. Jan. 2022 wurden die Prüfungen mit den Lernenden gemeinsam korrigiert und besprochen. Weiter wurde den Lernenden durch unseren Leiter Berufsbildung Bajram JASARI aufgezeigt, auf was sie bei der Prüfung achten müssen und wo die Kandidaten oft Punkte verschenken. Nach der Prüfungskorrektur konnte auch der Teil Berufskunde mündlich mit den Lernenden angeschaut/simuliert werden.

Ziel der Simulation

Dank dieser Prüfungssimulation ist den Lernenden nun bewusst, wie wichtig auch bei der schriftlichen Prüfung der Faktor Zeit ist und wo sie sich noch verbessern müssen, um die QV bestmöglich bestehen zu können.

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei allen, die an der Organisation und Durchführung beteiligt waren, bedanken und wünschen den diesjährigen Absolventen aller Gewerke und Berufe viel Erfolg an den Lehrabschlussprüfungen.

Uns interessiert deine Meinung!

Gib bitte unten dein Kommentar dazu. Danke!

Safety Walk

Die Sicherheit der Lernenden geniesst bei Bouygues Energies & Services Schweiz AG höchste Priorität. Deshalb werden diese kontinuierlich im Bereich der Arbeitssicherheit geschult.

Jeder Mitarbeitende soll nach der Arbeit wieder sicher und gesund zuhause ankommen.

Mit dem regelmässigen Safety Walk wollen wir:

  • unsere Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitenden jederzeit wahrnehmen
  • unser Sicherheitsniveau kontinuierlich steigern.
  • einen regelmässigen, persönlichen Sicherheitsaustausch zwischen Lernenden, Mitarbeitenden, Kollegen und Vorgesetzten im Arbeitsumfeld
  • eine regelmässige Sensibilisierung für das Thema Arbeitssicherheit in der täglichen Arbeit im Dienste unserer Kunden
  • die Sensibilisierung dauernd hoch halten beziehungsweise laufend erhöhen

Heute Vormittag führte unser Leiter Berufsbildung Bajram JASARI ein Safety Walk mit zwei unserer Lernenden auf einer Baustelle im Raum Zürich.

  • Olti RRMOKU, Elektroinstallateur EFZ im 2. Lehrjahr
  • Denis ELSHANI, Elektroinstallateur EFZ, im 1. Lehrjahr

Um einen ungezwungenen Gedankenaustausch sicherzustellen, fanden die Gespräche im persönlichen Rahmen und ohne Anwesenheit des Vorgesetzten statt.

Schlusswort

Gerne möchten wir uns bei allen Mitwirkenden bedanken und insbesondere den Lernenden ein grosses Kompliment für Ihren Einsatz.

#togetherfurther #bouygues #lehre #safetyfirst #berufsbildung #erfolg

Uns interessiert deine Meinung!

Gib bitte unten dein Kommentar dazu. Danke!

Vom Lernenden zum Projektleiter

Steve arbeitet seit 12 Jahren für Bouygues Energies & Services in der Schweiz. Der 28-Jährige hat eine Lehre als Elektroinstallateur EFZ im Betrieb absolviert und arbeitet heute als Projektleiter im Facility Management bei Bouygues Energies & Services. Im Interview gibt er Einblick in seine Lehrzeit.

Lieber Steve, erzähl uns doch bitte von deiner Lehrzeit.

Meine Lehre begann ich im Sommer 2009. Für die Lehre zum Elektroinstallateur EFZ hatte ich mich entschieden, weil mich die Vielseitigkeit des Berufes gereizt hat. Während der Schnupperlehre überzeugten mich sowohl der Betrieb als auch die Monteure, die ich begleiten durfte. Ich habe mich von Anfang an sehr wohl und akzeptiert gefühlt.

Hast Du es jemals bereut, einen Beruf in der Gebäudetechnik erlernt zu haben?

Nein, niemals. Mir gefallen die Entwicklungsmöglichkeiten und die Abwechslung in diesem Berufsfeld. Dank des stetigen Wandels der Technik gibt es immer wieder Neues zu erlernen. Technische Berufe sind sehr facettenreich. Man kommt zudem mit vielen unterschiedlichen Personen in Kontakt, was ich sehr schätze.

Jugendliche schrecken heute teilweise davor zurück, einen technischen Beruf zu erlernen. Was hältst Du dem entgegen?

Ich sehe die spannende Herausforderung hinter einem technischen Beruf. Man muss auch als Ausgelernter stets offen sein für Neues und mit der Zeit gehen. Dazu benötigt man viel Flexibilität und Offenheit. Auch im Hinblick auf Themen der Nachhaltigkeit, z. B. die Energie-Effizienz von Anlagen und Gebäuden, werden technische Berufe immer wichtiger und gefragter.
Jugendliche sollen wissen: Eine Lehre bei Bouygues Energies & Services bringt mich weiter.

Du bist unterdessen Dipl. Elektroinstallateur mit Meisterprüfung sowie Projektleiter bei Bouygues Energies & Services und bildest selbst Lernende aus. Worauf legst Du als Ausbildner Wert?

Die Lernenden sollen in einem familiären Umfeld möglichst viel selbst machen können und so ihre Erfahrungen sammeln. Eine enge Zusammenarbeit im Team ist mir sehr wichtig, so kann ich bestmöglich auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Lernenden eingehen. Sie sollen sich wohl fühlen, gerne zur Arbeit kommen und wissen, dass ich bei Schwierigkeiten für sie da bin.

Hast Du Lust, mit uns die Zukunft zu gestalten?

Bewirb dich und werde Teil unseres Teams. Mit etwas Glück werde ich dein Ausbildner sein – ich würde mich freuen.

Uns interessiert deine Meinung!

Gib bitte unten dein Kommentar dazu. Danke!

Bouygues Energies & Services – wie sieht die Geschichte unseres Unternehmens aus? 

👷 Wie kam es dazu, dass wir heute in den Bereichen Gebäudetechnik, Facility und Property Management, Prozessautomation, Green Solutions, sowie Energie, Verkehr und Telecom in der Schweiz so präsent vertreten sind?  

Wenn Du mehr über die Entstehung und Hintergründe erfahren möchtest, findest Du in diesem Artikel eine spannende Grafik und weitere Informationen. 👇

https://www.bouygues-es.ch/de/ueber-uns/unternehmensgeschichte/

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Safety First

Die Sicherheit der Mitarbeitenden geniesst bei Bouygues Energies & Services Schweiz AG höchste Priorität. Deshalb werden diese kontinuierlich im Bereich der Arbeitssicherheit geschult – so auch die Lernenden.

Jeder Mitarbeitende soll nach der Arbeit wieder sicher und gesund zuhause ankommen.

Freitagvormittag fand eine weitere Schulung zum Thema Arbeitssicherheit für die Lernenden in Brig statt. Die Schulung wurde von Sal TEN und Bajram JASARI präsentiert und war ein absoluter Erfolg.

Schlussfolgerung

Die Lernenden verliessen die Schulung mit einer guten Auffrischung der Grundlagen in der Arbeitssicherheit.

Gerne möchten wir uns bei allen Mitwirkenden bedanken und auch den Lernenden ein grosses Kompliment für Ihren Einsatz.

#bouygues #togetherfurther #lehre #berufsbildung #erfolg

Uns interessiert deine Meinung!

Gib bitte unten dein Kommentar dazu. Danke!

Brauchst Du Hilfe?
Hilfe für BewerberInnen
Brauchst du Hilfe? Chat mit uns auf Whatsapp!