Ein guter Start ist alles…

Sehr erfreut durften wir unsere 30 neuen Lernenden in der Ost-/ und Südostschweiz zum Einführungsevent 2019 in Salez begrüssen. Eine optimal durchmischte und motivierte Gruppe zeigte uns, dass die technischen Lehrberufe bei den Jugendlichen wieder an Aufwind gewonnen haben. Als Lehrbetrieb macht es so natürlich doppelt Spass, unsere neuen Lernenden auf ihrem Weg in ihren neuen Lebensabschnitt professionell begleiten zu dürfen. Denn bereits in ein paar Jahren werden sie von uns zu gestandenen Fachleuten ausgebildet worden sein. Ein wichtiger Schritt in ihre Zukunft, den sie jetzt begangen haben.

  • Die Unternehmung Bouygues E&S InTec Schweiz AG
  • Interne Abläufe
  • Arbeitssicherheit
  • Berufsschule und überbetriebliche Kurse
  • Schuldenfallen
  • Umgang mit Geld
  • Lehrabschluss
Gruppenfoto-Lernende-BYES-2019-Ostschweiz

Arbeitssicherheit

Die Sicherheit der Lernenden und der Mitarbeiter ist das wichtigste Gut der Familienunternehmung Bouygues. Jeder Arbeitnehmer und jede Arbeitnehmerin, soll täglich gesund den Nachhauseweg antreten können. Dieses Ziel wird durch eine kontinuierliche Schulung und Instruktion gewährleistet.

Profis am Werk

Entlang der jeweiligen Bildungspläne wurde auch das Thema des Jugendschutzes intensiv geschult und instruiert. Zur Schulung und Instruktion im Bereich der Arbeitssicherheit, Berufsschule und der Berufsbildung, waren ausgewiesene Profis aus den firmeninternen Reihen sowie externe Referenten am Werk.

Die Firma Hilti bot uns eine professionelle Instruktion im Bereich der Handhabung der einzelnen Maschinen dar. Jeder Lernende konnte mit seiner persönlichen Schutzausrüstung den Gebrauch von speziellen Maschinen umsetzen, sei es ein Bohrhammer, Trennscheibe usw. Die internen SIBE Verantwortlichen instruierten anhand der SUVA Vorgaben und Unterlagen über den Aufbau von Aufstiegshilfen, die persönliche Schutzausrüstung und auch das Arbeiten in einem neuen Umfeld.

Es gab aber auch weitere Informationen wie, die Rechte und Pflichten eines Lernenden. In diesem Bereich durften wir auf die langjährige Erfahrung des Amtes für Berufsbildung St. Gallen zurückgreifen. Auch einer der Schulleiter der gewerblichen Schule Chur hat uns besucht und den angehenden Lernenden die wichtigsten Punkte über das Schulwesen aufgezeigt.

Schritt vom Schüler zum Lernenden

Das Wichtigste aus der Erfahrung des Bildungsverantwortlichen ist, dass die Teilnehmer den Schritt vom Schüler zum Lernenden bewältigen müssen. Es werden viele Pausen eingebaut, viele Gespräche und ein loyaler Austausch, gewähren den Lernenden einen Einblick ist das Leben eines Auszubildenden. Nur so kann dieser Lebensabschnitt erfolgreich gestaltet werden. Damit aber auch die Ausbildung Spass und Freude machen kann, durften alle an einem Referat und einer kleinen Gruppenübung über das Thema „Schuldenfallen und Geld“ welche durch die Firma ICAS durchgeführt wurde teilnehmen. Viele der Jugendlichen erhalten das erste mal einen Lohn, da uns der Umgang damit wichtig erscheint, bieten wir ihnen diese Möglichkeit jedes Jahr an.

Highlights der Woche

Der Spassfaktor darf auch bei der Arbeit nicht fehlen. Am Elternabend konnten sich alle Vorgesetzten, Eltern und Lernende näher kennenlernen. Am Montag gab es die berühmte Sporteinheit mit Fussballspielen und einem Fitnessprogramm. Das Wochenhighlight war das Go-Kart Rennen, die Kartbahn Montlingen wurde für einen Nachmittag gemietet und die Lernenden konnten mit quietschenden Reifen über den Indoor Asphalt flitzen. Auch beide Leiter konnten sich dieses Erlebnis nicht entgehen lassen und nahmen auch am Rennen teil. Die „feine Verpflegung“ der Küche verhalf uns die ganze Woche, die Motivation trotz der vielen Theorie hochzuhalten. An dieser Stelle danken wir dem Küchenchef und seinem Team für die vorzügliche Bewirtschaftung unserer neuen Lernenden.

Auch wenn jeder der Meinung ist, er sei der nächste Cristiano Ronaldo. Auch ein Sportler seiner Klasse trainiert täglich mehrere Stunden für seine „Berufung“.

Ich will mich bewerben

Am einfachsten ist es, wenn du unserem Bouygues E&S Lernendenportal rein schaust. Dort hast du die Möglichkeit, zwischen Schnupperlehrstelle und Lehrstelle auszuwählen. Uploade dann deine Bewerbungsunterlagen und wir melden uns wieder bei dir. Sei auch mit dabei – am Puls der Technik!


Hast du Fragen zur Berufsbildung bei Bouygues E&S InTec als Lehrbetrieb?

Oder speziell zur Ausbildungsregion Ost-/ und Südostschweiz?

Dann hinterlasse einen Kommentar hier im Blog, wir werden ihn ganz sicher beantworten.


Diesen Beitrag gleich teilen

One Thought on “Mit uns starten Lernende erfolgreich”

  • Hallo Püzant Kammerlander,
    Das ist eine super Leistung, welche ihr am Einführungs-Event erbracht habt. Ich wünsche allen Lernenden weiterhin viel Elan und Wissensdurst in ihrer Ausbildung. Bei euch sind sie super aufgehoben. Wichtig auch, dass ihr dem Thema „Jugendschutz“ grosse Beachtung schenkt. Das zeichnet euch aus!
    Beste Grüsse
    Rolf Siebold

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.